Alina Godunov

Alina Godunov, geboren in Moskau, begann schon im Alter von 4 Jahren mit Klavierunterricht an der Musikschule "Gnessin", bis sie mit ihrer ganzen Familie nach Deutschland auswanderte. 2009 absolvierte sie ihr Klavier- und Dirigierstudium an der Musikhochschule in Stuttgart und in Zürich. Im selben Jahr begann sie ihr Studium des Operngesangs an der Stuttgarter Musikhochschule und sie absolvierte es in 2014 parallel zur Anstellung am Opernhaus Stuttgart als Korrepetitorin, Studienleiterin und Dirigentin. Im Jahr 2016 gewann sie den 'Mozart' Preis beim IBLA Grand Prize Wettbewerb auf Sizilien und sang daraufhin in der New Yorker Carnegie Hall. Im Jahr 2017 war sie Finalistin des Internationalen "Maria Malibran" Gesangswettbewerbs in Mailand und gewann den internationalen Wettbewerb "Ruoli d' Opera" in Mailand und den Internationalen Wettbewerb "Munot Schaffhausen" in der Schweiz. In der Saison 2017/18 debütierte sie bereits als Violetta Valery (La Traviata) in Italien im Theater von Varese und Teatro Sanzio Urbino und wird auch im Teatro Spazio 82 und im Palazzino Liberty in Mailand mit dieser Rolle zu hören sein.Im April wird sie in der Rolle der Micaëla (Carmen) und im August in der Rolle der Mimì (La Bohème) bei den Festspielen Munot in Schaffhausen debütieren.